Strictly Elvis - Volume 1

Siebzehn Jahre nach Elvis On Stage  veröffentlicht Keith Alverson im August 2017 ein weiteres Foto-Buch.

Das neue Werk trägt den Titel Strictly Elvis 1973-1974-1975: Through The Lens Of Keith Alverson - Volume 1  und wurde von KJ Consulting verlegt.

Musste Alverson bei seinem ersten Buch für die Jahre 1973-1977 noch mit 110 Seiten auskommen, so standen ihm nun allein für den Zeitraum zwischen 1973 und 1975 satte 464 Seiten zur Verfügung.

Insgesamt hat Keith Alverson über achzig Konzerte des Kings besucht, dreißig davon werden hier in 1.500 Bildern dokumentiert.

Das Buch beginnt mit einem Vorwort des Autors. Danach beschreiben Alfred Wertheimer, George Hill, Dick Grob und Billy Smith ihre Beziehung zu Mr. Alverson.

Auf einer weiteren Seite erzählt Keith von den Besuchen seiner ersten beiden Presley-Shows in Tuscaloosa (14. November 1971) und Macon (15. April 1972). Damals war er aber noch nicht mit gutem Foto-Equipment ausgestattet und seine Plätze waren vergleichsweise schlecht.

Dann geht es zum Haupt-Teil des Buches. Die erste, hier dokumentierte Show fand am 29. Juni 1973 in Atlanta statt, die letzte am 23. Juli 1975 in Ashville.

Zu jedem Konzert gibt es eine kurze Einleitung. Hier erzählt Keith, wie er an die Tickets kam (oft auf dem Schwarzmarkt) und wer ihn begleitete. Auch gibt er kurze Eindrücke der Auftritte wieder und beschreibt gegebenenfalls auch besondere Vorkommnisse.

Neben den reinen Konzertbildern fotografierte Mr. Alverson hin und wieder auch auf Flughäfen oder im Umfeld der Konzertarenen. Wir bekommen Bilder von Colonel Parker (der über das Foto ganz und gar nicht erfreut war), James Burton, JD Sumner und einigen anderen zu sehen.

Hatte Keith in seinem ersten Buch sämtliche Fotos im DIN A 4-Format gezeigt, so sind jetzt bis zu neun Bilder auf einer Seite zu sehen. Die Highlights werden aber natürlich auch in dem neuen Buch ganzseitig abgebildet.

Meine persönlichen Favoriten sind die Bilder von den Huntsville-Konzerten im Mai 1975 (allein diese Shows werden mit mehr als 250 Fotos dokumentiert). Der inzwischen 40jährige Sänger wirkt zwar bereits füllig, hinterlässt ansonsten aber einen gesunden, entspannten und fröhlichen Eindruck.

Die Qualität von Papier, Druck und Einband ist hochwertig. Auch die Fotos selbst werden exzellent wiedergegeben, da KJ Consulting mit den Original-Negativen arbeiten konnte. Das ansprechende Design rundet das positive Gesamtbild ab.

 

Fazit & Bewertung

Ohne Frage ist dieses Fotobuch ein Must-Have für alle Fans der Concert Years.