Elvis Is Back!

Mit Elvis Is Back!  bringt der dänische Fanclub ElvisUnlimited im Sommer 2007 einen Ableger der Inside... - Serie auf den Markt.

Der Unterschied zu den zuvor veröffentlichten Boxen Inside Roustabout  und Inside GI Blues  besteht darin, dass hier kein Filmprojekt, sondern das Comeback-Jahr 1960 unter die Lupe genommen wird.

Enthalten sind ein 152seitiges Softcover-Buch, eine Vinyl-Single, eine DVD, drei Sammler-Karten sowie ein Zertifikat über die Limitation der Box. In meinem Fall ist es die Nummer 1132 von 2000 produzierten Einheiten.

Die Schallplatte enthält Radio-Spots (z.B. für den Film Flaming Star), auf der DVD ist Elvis' Ankunft in Memphis und die Pressekonferenz zu sehen, mit der sich der King nach dem Ableisten seines Militärdienstes zurückmeldete.

Auf den Sammlerkarten sind die Kino-Plakate von G.I. Blues  und Flammende Stjerne  (es handelt sich um das dänische Poster von Flaming Star) sowie eine Werbung für Elvis' Auftritt in der TV-Show von Frank Sinatra zu sehen.

Die Essenz dieser Box ist aber natürlich das Buch. Geschrieben wurde es von Megan Murphy, die Recherche-Arbeiten gehen auf das Konto von Ger Rijff, Lars Gjeding und Henrik Knudsen.

Nach einem Vorwort von Gordon Stoker (Tenor-Sänger und Manager der Jordanaires) und einer Einleitung von Megan Murphy zeichnet Elvis Is Back!  die Ereignisse des Jahres 1960 chronologisch nach.

Ähnlich wie Ernst Jorgensen in Elvis - Day By Day  geht auch Megan Murphy tageweise vor und erwähnt zu jedem Datum die Aktivitäten des Kings.

Im Gegensatz zum vorgenannten Buch geht die Autorin hier aber viel mehr ins Detail und zeigt zudem bergeweise Fotos, Schallplatten-Cover, zeitgenössische Artikel, Werbeanzeigen, etc.

Dabei beschränkt sich Elvis Is Back!  nicht auf die USA, sondern präsentiert auch Kinoplakate, Magazin-Cover und Schallplattenhüllen aus anderen Ländern.

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie viel Material existiert. Schon die Bilder sind den Preis der Box wert.

Wie bereits erwähnt, hat das Buch neben den Bildern auch noch reichlich Daten und Fakten zu bieten. Schon aus Platzgründen kann Megan Murphy hier mehr bieten als Ernst Jorgensen, denn schließlich hat sie allein für dieses eine Jahr 152 Buchseiten zur Verfügung.

Von den Produktionsstäben der Spielfilme bis hin zu den Matrix-Nummern der einzelnen Schallplatten-Aufnahmen, hier wird kein Detail ausgelassen.

Hinzu kommt eine optische Präsentation, die keine Wünsche offen lässt.

 

Fazit & Bewertung

Wer sich für das erste Comeback des Kings interessiert, kommt an Elvis Is Back!  nicht vorbei.