Elvis By The Presleys

Im Jahr 2005 wird auf mehreren Fernsehsendern die Dokumentation Elvis By The Presleys  gezeigt, die von einem Buch und einer Doppel-CD begleitet wird.

Kurze Zeit später kommt die Show auch in Form einer Doppel-DVD auf den Markt. Diese Extended Version  weist mit über vier Stunden die doppelte Laufzeit der TV-Fassung auf und enthält zudem noch ein paar Bonus Features.

Um den Seriencharakter zu unterstreichen sind die Frontcover von Buch, CD und DVD identisch gestaltet. Das Design gefällt mir gut und auch die Menüführung der DVD ist gelungen.

Bei der Tonwiedergabe stehen Stereo und Dolby 5.1 zur Wahl, nicht englischsprachige Fans können auf deutsche Untertitel zurückgreifen. Die Bildqualität ist ebenfalls sehr gut, auf der technischen Seite gibt es also nichts zu beanstanden.

Die Dokumentation ist in 11 Abschnitte eingeteilt, die sich mit unterschiedlichen Facetten von Elvis' Persönlichkeit und Karriere auseinandersetzen. Dies geschieht in Form von Interviews, in denen Zeitzeugen über ihre Erlebnisse mit dem King berichten. Auch Elvis selbst meldet sich mit Aussagen aus Interviews und Pressekonferenzen häufig zu Wort.

Auffällig ist, dass die interviewten Freunde den Elvis Presley Enterprises zumindest nahestehen und die Familienmitglieder fast ausschließlich von Priscillas Seite des Clans stammen. Man könnte fast sagen, Elvis By The Beaulieus wäre ein passenderer Titel gewesen.

Offenbar sollte der Grundton möglichst positiv gehalten und die Fans nicht allzu sehr mit unschönen Begebenheiten oder den seelischen Abgründen ihres Idols behelligt werden. Kurioserweise ist es ausgerechnet Lisa Marie, die hier und dort aus dem Konzept ausbricht und auch hässliche Dinge beim Namen nennt.

Aufgelockert werden die Interview-Sequenzen durch Ausschnitte aus den TV-Specials des Kings, Fotos oder auch privat gefilmte 8mm-Clips. Hierin sehen wir den King beim Herumalbern während Dreharbeiten (z.B. Clambake  und Stay Away, Joe) oder auch mit seiner Familie im Urlaub oder auf dem Graceland-Anwesen.

Unter den Bonus Features befindet sich eine Mini-Doku über Elvis' Besuch bei Präsident Nixon. Zudem sind Ausschnitte aus dem für The New Gladiators  gefilmten Material zu sehen, in dem Elvis über die innere Kraft des Chi referiert.

Daneben werden alle Cover der von der RIAA mit Gold oder Platin zertifizierten Singles sowie eine Auswahl von Familienfotos gezeigt.

 

Trailer

 

Fazit & Bewertung

Trotz der etwas unkritischen Herangehensweise erfährt auch der langjährige Fan hier so manches interessante Detail und bekommt bis dato unbekannte Fotos und privat gefilmte 8mm-Aufnahmen zu sehen. Ohne Frage ist Elvis By The Presleys  perfekt produziert, unterhaltsam und durchaus informativ.