It's Midnight / Promised Land

Am 27. September 1974 bringt RCA die Single It's Midnight / Promised Land  auf den Markt.

Billboard notiert die A-Seite am 26. des Folgemonats in der Hot Country Singles Chart und der Easy Listening Chart. In der Country-Hitparade erreicht das Lied den neunten Platz und wird vierzehn Wochen lang notiert. Im Easy Listening-Bereich hält sich It's Midnight  elf Wochen und landet auf Rang 8.

Ähnlich wie die Radio-DJs begreift Billboard allerdings Promised Land  als den Hauptsong der Single und notiert ihn am 26. Oktober auf dem 86. Platz der Hot 100, wo er sich in den folgenden dreizehn Wochen bis auf Rang 14 vorarbeitet..

In Großbritannien wird die Single zum Top10-Hit und auch im asiatischen Raum sind die Absatzzahlen gut. Weltweit gehen etwa zwei Millionen Kopien über die Ladentheken.

Für die Gestaltung der Bildhülle griff RCA auf ein Konzert-Foto vom Mai 1974 zurück. Aufgrund der guten Verkaufszahlen übernahm die Schallplattenfirma das Design für die nächste LP und nannte sie nach der erfolgreicheren B-Seite Promised Land.

It's Midnight

Die Autoren heißen Billy Ed Wheeler und Jerry Chesnut, aufgenommen wurde der Titel am 10. Dezember 1973. Elvis benötigte 19 Versuche, ehe er die Ballade zu seiner Zufriedenheit eingespielt hatte. Noch am gleichen Tag nahm er auch den Harmonie-Gesang auf, die Geigen wurden am 15. Januar 1974 ergänzt.

Mit viel Gefühl und absolut glaubhaft besingt der King hier die Einsamkeit in der Nacht und trifft dabei die leisen Töne ebenso meisterhaft wie die kräftigen. Ohne Frage gehörte der Song auch zu Elvis' persönlichen Favoriten, denn in den Jahren 1974/75 brachte er ihn auch auf der Bühne regelmäßig zum Einsatz.

 

Promised Land

Der Rocker stammt aus der Feder von Chuck Berry, der es damit 1964 auf den 41. Platz der Hot 100 brachte. Elvis' Version entstand am 15. Dezember 1973 innerhalb von sechs Takes. Der von Elvis am selben Tag eingesungene Harmonie-Gesang und die am 2. Januar 1974 hinzugefügte Orgel wurden später wieder entfernt, lediglich der Tamburin-Overdub vom 15. Januar blieb erhalten.

Im Vergleich zum Original wird das Lied hier schneller gespielt, zudem fehlt eine Strophe. Insgesamt halte ich die Fassung des Kings für deutlich besser. James Burton glänzt an der E-Gitarre, Per-Erik Hallin spielt ein funky klingendes Clavinet und auch Elvis selbst hat hörbar seinen Spaß an der Nummer.

Das mag auch an dem leicht ironischen Text gelegen haben, in dem der Ich-Erzähler seine abenteuerliche Reise von Virginia über Louisiana nach Kalifornien, dem gelobten Land, schildert.

 

Fazit & Bewertung

Dass Elvis und RCA die Ballade It's Midnight  als Hauptsong dieser Single vorgesehen hatten, interessierte die Öffentlichkeit wenig. Fans, Presse und Radio-DJs bevorzugten den Rocker Promised Land  und machten ihn zum Top20-Hit.