He Touched Me / Bosom Of Abraham

Passend zum nahenden Osterfest stellt RCA Victor am 29. Februar 1972 die Gospel-Single He Touched Me / Bosom Of Abraham  in die Läden.

Doch saisonale Veröffentlichungen sind in den frühen 1970ern nicht mehr gefragt und gerade einmal 100.000 Fans greifen zu. Somit taucht die 45er auch in keiner Hitparade auf.

Wie bei der vorangegangenen Single, so nutzte man auch hier ein Bühnen-Foto vom August 1971 als Grundlage des Covers. Das Motiv war diesmal allerdings deutlich gelungener und passte aufgrund von Elvis' hingebungsvollem Gesichtsausdruck auch durchaus zum religiösen Inhalt. Der Hinweis auf das kommende Album fiel vergleichsweise dezent aus.

He Touched Me

Die Hymne wurde von William "Bill" Gaither geschrieben, der sie 1963 auch als erster aufnahm. Elvis orientierte sich allerdings eher an der Version der Imperials, die ihn bei den Aufnahmen ja auch als Hintergrundsänger unterstützten. Die Version des Kings entstand übrigens am 18. Mai 1971 innerhalb von vier Takes.

Mir persönlich gefällt He Touched Me  außerordentlich gut. Elvis ist mit Inbrunst bei der Sache und harmoniert einfach perfekt mit den Imperials.

 

Bosom Of Abraham

Die erste bekannte Aufnahme dieses Traditionals stammt aus dem Jahr 1937 von den Heavenly Gospel Singers. Es gibt aber auch zahlreiche andere Einspielungen von den Blackwood Brothers, den Jordanaires und vielen anderen. Elvis' Version stammt vom 9. Juni 1971, Take 6 wurde zum Master (insgesamt gibt es sieben Durchläufe).

Allen Beteiligten ist der Spaß an dieser Quartett-Nummer deutlich anzuhören, wie schon auf der A-Seite harmoniert der King grandios mit den Stimmen der Imperials.

 

Fazit & Bewertung

Mit He Touched Me / Bosom Of Abraham  präsentierte Elvis zwei völlig unterschiedliche Gospelsongs und zeigte sich dabei auch gesanglich in Hochform. Leider war auch diese Single völlig am Markt vorbei produziert, so dass das Publikum davon nichts mitbekam.