Tell Me Why / Blue River

Die siebte und letzte Presley-Single des Jahres 1965 heißt Tell Me Why / Blue River  und erscheint am 14. Dezember.

Am 1. Januar 1966 werden beide Songs in der Hot 100 notiert, Tell Me Why  auf Rang 75 und Blue River  auf der 95. Während die B-Seite nach einer Woche bereits wieder aus der Hitparade verschwunden ist, hält sich der Hauptsong sieben Wochen und erreicht den 33. Platz.

Innerhalb der USA verkauft sich der Tonträger 500.000 Mal, was von der RIAA im Jahr 1992 mit einer Goldenen Schallplatte honoriert wird.

Bei den Kanadiern wird Tell Me Why  zum Top10-Hit, der weltweite Absatz beläuft sich auf eine Million Kopien.

Das auf dem Cover verwendete Foto entstammt der Werbe-Kampagne zum Spielfilm Roustabout. Beworben werden allerdings das Soundtrack-Album Frankie & Johnny  sowie die beiden kommenden Oster-Singles.

Tell Me Why

Die Ballade stammt aus der Feder von Titus Turner und wurde erstmals 1956 von Marie Knight veröffentlicht. Elvis spielte seine Fassung am 12. Januar 1957 bei Radio Recorders in Hollywood ein, doch den Produzenten Steve Sholes beschlichen Zweifel aufgrund der Ähnlichkeit zum Gospel Just A Closer Walk With Thee. Und so wurde der zum Master auserkorene Take 5 zunächst im Archiv belassen, um möglichen Plagiatsvorwürfen aus dem Weg zu gehen.

Gesanglich ist Elvis hier noch von seiner späteren Klasse entfernt, trägt den Song aber insgesamt ordentlich vor. 1971 war Tell Me Why  auch auf der Box The Other Sides - 50 Worldwide Gold Award Hits Volume 2  zu finden.

 

Blue River

Blue River entstand am 27. Mai 1963 im RCA Studio B in Nashville, Tennessee. Der King spielte damals Lieder für eine neue LP ein, die dann aber zugunsten der Greatest-Hits-Sammlung Elvis' Golden Records - Volume 3  und der nachfolgenden Soundtrack-Alben unveröffentlicht blieb. Stattdessen wurden die Lieder als Bonus-Songs auf diversen Film-LPs herausgebracht und als B-Seiten für Singles genutzt. Im Falle von Blue River geschah sogar beides, denn 1967 fand sich der Titel auch auf dem Soundtrack Double Trouble.

Die Autoren des Liedes heißen Paul Evans und Fred Tobias, die Grundlage des Masters bildet Take 2. Weil dieser Steve Sholes als zu kurz für eine Single-Veröffentlichung erschien, schnitt er die letzte Strophe und einen Refrain ans Ende des Vortrags und brachte den Song so auf eine Laufzeit von über zwei Minuten.

Insgesamt ist Blue River in Ordnung, zu meinen Favoriten gehört dieser etwas hektische Song aber nicht.

 

Fazit & Bewertung

Weil die aktuellen Soundtrack-Alben kein geeignetes Material für Single-Veröffentlichungen enthielten, bediente sich RCA Victor einmal mehr aus dem Archiv. Allerdings war langsam, aber sicher der Bodensatz erreicht und auch die Radiostationen spielten immer weniger Elvis-Songs.