Crying In The Chapel / I Believe In The Man In The Sky

Passend zum Osterfest veröffentlicht RCA Victor im April 1965 die Single Crying In The Chapel / I Believe In The Man In The Sky.

Am 24. des Monats steigt die A-Seite auf dem 79. Platz in die Hot 100 ein und erreicht im Zuge ihres 14wöchigen Aufenthalts den dritten Platz.

Ab dem ersten Mai ist Crying In The Chapel  auch in der Easy Listening Chart zu finden. Hier wird der Song 13 Mal notiert, erreicht den ersten Platz und kann sich dort sieben Wochen lang halten.

1986 verleiht die RIAA an die Erben des Kings eine Goldene Schallplatte, sieben Jahre später folgt das Update auf Platin.

Außerhalb der USA ist die Scheibe ebenfalls erfolgreich, in Großbritannien, Spanien und Australien landet der King ebenfalls Nummer 1-Hits. Weltweit verkauft RCA Victor 3,75 Millionen Kopien.

Das Foto auf dem Cover stammt aus einer Serie von Promo-Bildern für den Film Girl Happy. Die Rückseite dient als Werbefläche für das Gospel-Album His Hand In Mine  (1961) und die EP Peace In The Valley  (1957).

Crying In The Chapel

Hier handelte es sich nicht etwa um einen neuen Song, die Aufnahme stammte bereits vom 30. Oktober 1960. Seinerzeit hatte Elvis das Lied für die LP His Hand In Mine  eingespielt, befand aber keinen der drei Takes für veröffentlichungswürdig. Da es zudem noch Unklarheiten bezüglich des Copyrights gab, wanderte die Aufnahme zunächst ins Archiv.

Nachdem sich sich die rechtliche Situation geklärt hatte, entschied man sich bei RCA Victor zur Veröffentlichung von Take 3. Für seine Zustimmung erhielt der King eine pauschale Zahlung von 10.000 US-Dollar.

Anno 1967 fand sich der Titel auch auf dem Album How Great Thou Art, eine weitere Veröffentlichung erfolgte drei Jahre später auf der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1. Geschrieben wurde Crying In The Chapel  von Artie Glenn, die erste Aufnahme erfolgte 1953 durch dessen Sohn Darrell.

 

I Believe In The Man In The Sky

Für die B-Seite der Single wählte RCA Victor den Song I Believe In The Man In The Sky, der fünf Jahre zuvor bereits auf dem Album His Hand In Mine  zu finden gewesen war. Im Gegensatz zu Crying In The Chapel, einer Pop-Ballade, die lediglich die Szenerie einer kleinen Kapelle nutzt, würde ich I Believe In The Man In The Sky  als echten Gospel bezeichnen.

Geschrieben wurde der Song von Richard Howard, die erste Aufnahme stammt aus dem Jahr 1953 von Bill Kenny. Elvis folgte ihm am 30. Oktober 1960, er benötigte für seine Version 4 Takes. 1971 fand sich das Lied übrigens auch auf der 4-LP-Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2. 

 

Fazit & Bewertung

Der überraschende Erfolg von Crying In The Chapel  machte klar, dass Elvis auch in den Zeiten der Beatles noch Hits landen konnte - wenn er denn die richtigen Lieder sang. Und so gab diese 45er schlussendlich den Anstoß zur Produktion des Gospel-Albums How Great Thou Art, das zwei Jahre später das musikalische Comeback des Kings einleiten sollte.