Ain't That Loving You Baby / Ask Me

Die neuste Single des Kings heißt Ain't That Loving You Baby / Ask Me  und kommt am 22. September 1964 auf den Markt.

Beide Lieder werden ab dem 10. Oktober in der Hot 100 notiert, die A-Seite auf Rang 76 und die B-Seite auf Position 88.

Ain't That Loving You Baby  hält sich zehn Wochen in der Hitparade und erreicht den 16. Platz. Die Zugabe Ask Me  ist beliebter, wird zwölfmal notiert und schafft es bis zur Nummer 12.

Die RIAA verleiht dem King im Jahr 1992 posthum eine Goldene Schallplatte.

Im Ausland ist die Single ebenfalls recht gefragt, in Australien und Kanada wird Ain't That Loving You Baby  zum Nummer 1-Hit, in Irland und Norwegen schafft es der Song in die Top5. Weltweit kann RCA Victor 2,3 Millionen Kopien absetzten.

Für die Gestaltung des Covers nutzte das Label ein Werbefoto zu Elvis' kommenden Spielfilm Roustabout  und vergaß natürlich auch den Hinweis auf die baldige Veröffentlichung der Soundtrack-LP nicht.

Ain't That Loving You Baby

Elvis hatte die Nummer bereits am 10. Juni 1958 im RCA Studio B in Nashville, Tennessee aufgenommen. Nachdem ihn aber keiner seiner elf Versuche überzeugen konnte, ließ er das Unterfangen auf sich beruhen und legte den Song zu den Akten.

Als man bei RCA Victor schließlich nach unveröffentlichtem Material suchte, stieß man auf Ain't That Loving You Baby  und erklärte kurzerhand den vierten Take zum Master.

Dieser fand sich später auch auf dem Album Elvis' Gold Records - Volume 4  (1968) und der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970). Die Autoren dieses Liedes heißen Clyde Otis und Ivory Joe Hunter, das Original wurde 1956 von Eddy Riff veröffentlicht.

 

Ask Me

Die Ballade auf der B-Seite war deutlich aktueller. Sie entstand am 12. Januar 1964 im RCA Studio B, insgesamt benötigte Elvis elf Takes. Das Original heißt Io  und stammt von Domenico Modugno, der den Song im Jahre 1958 auch als erster veröffentlichte. Bill Giant, Bernie Baum und Florence Kaye verfassten einen englischen Text und machten Ask Me  daraus.

Das ruhige, von einer Orgel getragene Lied zeigte den King von einer reiferen, erwachseneren Seite und trifft ebenfalls meinen Geschmack. 1968 brachte RCA Victor Ask Me  auf der LP Elvis' Gold Records - Volume 4  heraus, eine weitere Veröffentlichung erfolgte 1971 auf dem 4er-Set The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2.

 

Fazit & Bewertung

Mit einem Rock'n'Roll und einer Ballade präsentiert die Single den King von zwei völlig unterschiedlichen Seiten und beweist, dass er sich in beiden Stilrichtungen perfekt in Szene zu setzen verstand.