A Big Hunk O' Love / My Wish Came True

Mit der im Juni 1959 veröffentlichten Single kann Elvis seine Erfolgsserie nahtlos fortsetzen.

A Big Hunk O' Love  steigt am 6. Juli auf Rang 43 in die Hot 100 ein und wird im Zuge der 14wöchigen Notierung zum Nummer 1-Hit.

In der Rhythm And Blues Chart wird die Nummer ab dem 27. Juli geführt, hält sich sieben Wochen und erreicht die Nummer 10.

Die B-Seite My Wish Came True  findet sich ab dem 13. Juli in den Hot 100 und landet während der Laufzeit von 11 Wochen auf Rang 12.

In der Rhythm And Blues Chart hält sich die Nummer beginnend am 10. August nur drei Wochen lang und schafft es bis Rang 15.

Für die US-Verkäufe erhält der King 1992 posthum eine Goldene Schallplatte.

Zudem nominiert die Academy Of Recording Arts And Sciences die Scheibe in den Kategorien Best Rhythm & Blues Performance  und Best Performance By A Top 40 Artist  für einen Grammy.

In den Niederlanden, Belgien, Norwegen und Großbritannien verbucht Elvis mit A Big Hunk O' Love  ebenfalls einen Top10-Hit, in Deutschland reicht es hingegen nur für Rang 23.

Weltweit geht die Scheibe mehr als drei Millionen Mal über die Ladentheken.

Für das Cover posierte Elvis in schmucker Uniform vor dem Burgtor in Bad Nauheim. Die Rückseite dient als Werbefläche für die EP Elvis Sails  und das Album A Date With Elvis.

 

A Big Hunk O' Love

Der Rocker stammt aus der Feder von Aaron Schroeder und Sid Wyche und wurde von Elvis am 10. Juni 1958 in Nashville, Tennessee aufgenommen. Da kein zufriedenstellender Master-Take eingespielt werden konnte, setzte man die Aufnahme aus den Durchläufen vier und drei zusammen.

Später fand sich A Big Hunk O' Love  auch auf dem Album 50,000,000 Elvis Fans Can't Be Wrong - Elvis' Gold Records Volume 2  (1959) und der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970).

Eine Live-Version ist auf dem Doppel-Album Aloha From Hawaii Via Satellite  (1973) zu hören. An die Power und Aggressivität der grandiosen Studioaufnahme kam der King allerdings nicht mehr heran.

 

My Wish Came True

Am 6. September 1957 investierte Elvis bei Radio Recorders in Hollywood, Kalifornien jede Menge Zeit und Mühe in My Wish Came True  und nahm 28 Takes der Ballade von Ivory Joe Hunter auf. Aber dennoch war er mit dem Ergebnis nicht zufrieden und versuchte sich am 23. Januar und 1. Februar 1958 erneut an dem Song. Weil auch dieses Mal kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden konnte, wurde schließlich der 28. Take der September-Session zum Master erklärt und auf dieser Single veröffentlicht.

Weiterhin ist die Aufnahme auf dem Album 50,000,000 Elvis Fans Can't Be Wrong - Elvis' Gold Records Volume 2  (1959) und der 4-LP-Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  (1971) enthalten.

Mit dem etwas zu schwülstig geratenen Hintergrundgesang ist My Wish Came True  kein Highlight, für eine B-Seite ist die Nummer aber in Ordnung.

 

Fazit & Bewertung

Mit A Big Hunk O' Love  beendete Elvis das Jahrzehnt als unangefochtener King Of Rock'n'Roll. Neun Monate sollten vergehen, ehe er sich im März 1960 mit zwei brandneuen Songs zurückmeldete. Dann allerdings im topaktuellen Stereo-Sound und mit völlig neuem Stil. So wild, roh und ungeschliffen wie hier sollte er nie wieder klingen.