Jailhouse Rock / Treat Me Nice

Als RCA Victor am 24. September 1957 mit der Auslieferung der neusten Presley-Single beginnt, haben die Händler bereits 1,2 Millionen Stück vorbestellt.

So steigt Jailhouse Rock  am 14. Oktober auf Rang 15 in die Hot 100 ein, wird 27 Wochen lang notiert und erreicht den ersten Platz.

Treat Me Nice  folgt am 14. Oktober auf Position 61 und kann im Laufe des 10wöchigen Aufenthalts bis auf die Nummer 27 vorrücken.

Zusätzlich listet Billboard die B-Seite auch in den Hitparaden für Country & Western (11) und R&B (7).

Allein innerhalb der USA verkauft sich die Single fast drei Millionen Mal, was von der RIAA 1992 mit einem zweifachen Platin Award honoriert wird.

In England erreicht Jailhouse Rock  sogar zweimal den ersten Platz der Hitparade, denn auch die Neuauflage aus dem Jahre 2005 stürmte die UK-Charts.

Die Kopplung Jailhouse Rock / Treat Me Nice  gehört zu den zehn erfolgreichsten Singles der 1950er Jahre.

Für das Cover griff RCA Victor auf  Promo-Fotos zum entsprechenden Film zurück.

Jailhouse Rock

Der legendäre Jailhouse Rock  entstand am 30. April 1957 bei Radio Recorders in Hollywood, Kalifornien. Zunächst spielte Elvis acht Takes ein, von denen aber nur die Versuche 4 und 5 vollständig durchgingen. Danach wurden zwei so genannte Pick-Up-Takes produziert, die mitten im Song ansetzten und mit denen man die zuvor nicht komplett durchgespielten Versionen ergänzen konnte. Die schlussendlich veröffentlichte Fassung besteht aus Take 6 (eigentlich ein langer Fehlstart) und Pick-Up-Take 2.

 RCA Victor brachte den Jailhouse Rock  auch auf der gleichnamigen Soundtrack-EP sowie den Alben Elvis' Golden Records  (1958), Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970), Pure Gold  (1975) und A Legendary Performer - Volume 2  (1976) heraus.

Live-Aufnahmen sind auf den LPs Elvis  (1968) und Elvis In Concert  (1977) zu finden. Im Rahmen des Rock' n Roll Medley ist der Titel zudem auf Elvis Recorded Live On Stage In Memphis  (1974) enthalten.

Für mich zählt Jailhouse Rock  zu den absoluten Signature Songs des Kings. An die Klasse seiner Studioaufnahme kam niemand - einschließlich er selbst - jemals wieder heran.

Geschrieben wurde der Titel übrigens von Jerry Leiber und Mike Stoller, was sich auch in dem herrlich subversiven Text wiederspiegelt.

 

Treat Me Nice

Vom selben Duo stammt auch das machohafte Treat Me Nice. Am 3. Mai nahm Elvis 13 Takes davon auf, den Master erstellte man aus den Durchgängen 10 und 13. Allerdings zeigte sich der King von seiner Arbeit nicht sonderlich begeistert, so dass er am 5. September noch einmal 15 Takes aufnahm. Diesmal funktionierte die Nummer besser und Elvis wählte den 15. Versuch zum Master.

Auf der Soundtrack-EP zum Film Jailhouse Rock  war Treat Me Nice  übrigens nicht zu hören. Stattdessen veröffentlichte RCA Victor den Song auf dem Album Elvis' Golden Records  (1958), der EP A Touch Of Gold - Volume 2  (1959) und der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970).

 

Fazit & Bewertung

Ohne Frage gehört diese Single zu den besten im Kanon des Königs.