Trying To Get To You / I Love You Because

Nach dem riesigen Erfolg von Don't Be Cruel / Hound Dog  veröffentlicht RCA Victor am 31. August 1956 sieben Singles auf einen Schlag.

Neben der Kopplung Shake, Rattle & Roll / Lawdy, Miss Clawdy  kommen auch alle Songs der LP Elvis Presley  im Single-Format auf den Markt.

Keine dieser 45er kann sich in der Top 100 platzieren, die Verkäufe werden aber dennoch auf mehrere 100.000 Kopien je Single geschätzt.

Trying To Get To You

Trying To Get To You wurde von Rose Marie McCoy und Charles Singleton geschrieben und 1954 erstmals von The Eagles veröffentlicht.

Bereits im Januar oder Februar 1955 nahm auch Elvis bei SUN Records in Memphis, Tennessee eine Version dieses Titels auf, schlussendlich war Sam Phillips mit dem Resultat allerdings nicht zufrieden, so dass man am 21. Juli desselben Jahres erneut zu Werke ging.

Das Resultat hätte eigentlich die A-Seite der nächsten Single werden sollen, doch dann wechselte Elvis zu RCA Victor und der Plan verlief im Sande. Mit dieser Single wurde die Idee schließlich umgesetzt, vermutlich jedoch ohne Absicht. Auch auf der Doppel-EP Elvis Presley  war der Titel zu hören, ebenso wie 20 Jahre später auf dem Album The Sun Sessions.

Der King selbst schien Trying To Get To You  sehr zu mögen, denn im Zuge seiner Fernsehshow SINGER presents Elvis  (1968) kam er wieder darauf zurück. Live-Aufnahmen befinden sich auf den Alben A Legendary Performer - Volume 1  (1974), Elvis Recorded Live On Stage In Memphis  (1974) und Elvis In Concert  (1977). Obwohl ich auch das Original sehr mag, gefallen mir die späteren Konzertaufnahmen besser

 

I Love You Because

1949 hatte der Komponist und Sänger Leon Payne mit I Love You Because  einen Top5-Hit in den Country & Western Charts verbuchen können und auch Elvis konnte nicht wiederstehen und nahm den Schmachtfetzen am 5. Juli 1954 bei SUN Records in Memphis, Tennessee auf.

Sam Phillips bevorzugte jedoch die Uptempo-Nummern und beließ I Love You Because  im Archiv.

Für die Veröffentlichung schnitt Steve Sholes am 20. Januar 1956 einen Master aus den Takes 3 und 5 zusammen. In den 1970ern fanden sich Outtakes auf den LPs Elvis-A Legendary Performer  (1974) und The Sun Sessions  (1976). Auch bei diesem Lied kann Elvis mit seiner gefühlvollen Interpretation überzeugen.

 

Fazit & Bewertung

Ohne Frage stellt Trying To Get To You  eine exzellente A-Seite dar, wenn der Song auch in der Flut der Single-Veröffentlichungen vollständig unterging. Auch I Love You Because  kann sich hören lassen und zeigt den als King Of Rock'n'Roll bekannten Sänger von seiner weichen Seite.