Heartbreak Hotel / I Was The One

Nachdem RCA Victor die SUN Singles bereits im November und Dezember 1955 auf dem eigenen Label erneut herausgebracht hat, folgt am 27. Januar 1956 mit Heartbreak Hotel / I Was The One  die erste eigene Produktion mit Elvis.

Am 3. März notiert Billboard Heartbreak Hotel  auf dem 68. Platz der Top 100, wo der Song im Rahmen seiner 27wöchigen Laufzeit zum Nummer 1-Hit wird und diese Position sieben Wochen lang verteidigt.

I Was The One  folgt am 10. März auf Rang 84, wird sechzehnmal gelistet und erreicht den 23. Platz.

Die A-Seite findet sich zusätzlich in der Country Best Seller Chart (1) und der R&B Best Seller Chart (5).

Von der RIAA erhält Elvis posthum im Jahr 1992 einen Platin Award, sieben Jahre später erfolgt ein Update auf Doppel-Platin.

Auch das Ausland wird durch diese Single auf Elvis aufmerksam. In Australien erreicht Heartbreak Hotel  den dritten Platz der Hitparade, in den UK-Charts steigt die 45er bis auf Rang 2, in Italien kann der zukünftige King Of Rock'n'Roll sogar einen Nummer 1 Hit verbuchen.

Die deutschen Teenager sind etwas zurückhaltender, hierzulande reicht es nur für Platz 12. In den USA wird Heartbreak Hotel / I Was The One  mit mehr als zwei Millionen verkauften Kopien zur erfolgreichsten Single des Jahres 1956, weltweit kann RCA Victor etwa 4 Millionen Stück absetzen

Die ersten Schallplattenaufnahmen von Elvis für das neue Label fanden am 10. und 11. Januar 1956 statt. Im RCA Studio in Nashville, Tennessee entstanden fünf Songs, von denen zwei schließlich für diese Single ausgewählt wurden.

Während Sam Phillips für seine Produktionen eine kleine Besetzung bevorzugte, ergänzte Steve Sholes das Team aus Elvis (Gitarre), Scotty Moore (Gitarre), Bill Black (Bass) und D.J. Fontana (Schlagzeug) mit Chet Atkins (Gitarre) und Floyd Cramer (Klavier). Zudem waren mit Gordon Stoker und Ben & Brock Speer nun auch erstmalig Backup-Sänger zu hören.

Heartbreak Hotel

Die Aufnahme entstand am 10. Januar 1956, Take 7 wurde zum Master. Der Sänger wurde von seiner Freundin verlassen und lebt nun im Hotel der gebrochenen Herzen, das sich passenderweise am Ende der Einsam-Straße befindet. Alles ist tieftraurig und offenbar gibt es keinen Weg zurück, wenn man erstmal hier abgestiegen ist.

Auch in Elvis' Gesang spiegelt sich diese leicht morbide Stimmung wunderbar wieder, das grandiose Echo trägt nicht unerheblich zum Gesamtbild des Songs bei.

Steve Sholes dürfte wohl kaum an Heartbreak Hotel  interessiert gewesen sein, denn bis dato hatte Elvis vor allem mit aufgepeppten Versionen bekannter Country-Songs Erfolg gehabt. Zudem stieß der Song hausintern auf herbe Kritik.

Ob er letztlich auf Elvis' Gespür vertraute oder einfach glaubte, das eigenwillige Talent nach einem selbstverantworteten Flop besser steuern zu können, ist mir natürlich nicht bekannt. Schlussendlich setzte sich der Künstler jedoch durch und legte damit, wie oben bereits erwähnt, die erfolgreichste Single-Veröffentlichung des Jahres vor. Weitere Diskussionen dieser Art dürften danach kaum noch stattgefunden haben.

Geschrieben wurde Heartbreak Hotel  von Mae Boren Axton und Tommy Durden. Weil Mrs. Axton das junge Talent ein wenig fördern wollte, ließ sie ihn ebenfalls als Komponisten eintragen und sicherte ihm somit ein Drittel der Tantiemen.

Im April 1956 brachte RCA Victor den Song auf der EP Heartbreak Hotel  erneut auf den Markt, später war er auch auf den LPs Elvis' Golden Records  (1958), Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970) und A Legendary Performer  (1974) zu hören. Live-Aufnahmen befinden sich auf den Alben Elvis  (1968) und Elvis As Recorded At Madison Square Garden  (1972).

 

I Was The One

Der Popsong auf der B-Seite war deutlich konventioneller, aber deshalb keinesfalls schlechter. Geschrieben wurde er von Aaron Schroeder, Claude DeMetrius, Hal Blair und Bill Peppers. Die Aufnahme erfolgte am 11. Januar 1956 binnen zehn Takes. Weil aber die Durchläufe zwei, drei und sieben doppelt angesagt wurden, wird der Master als Take 7b bezeichnet.

Erneut wurde der Sänger verlassen, diesmal wendet er sich aber direkt den den neuen Lover seiner Ex-Freundin. Offenbar hatte der Interpret seinerzeit ein völlig unbeflecktes Mädel vorgefunden, denn nach eigenen Angaben hat er ihr beigebracht zu küssen, die Wangen zu streicheln oder bei Bedarf auf die Tränendrüse zu drücken. Und kaum ist das Werk vollbracht, orientiert sich die Lady partnerschaftlich neu!

Verpackt wird diese traurige Geschichte in eine nette Pop-Ballade mit Radio-Appeal, die sich in den 1950ern auch im Konzertprogramm des Kings wiederfand.

Im April 1956 war I Was The One  auch auf der EP Heartbreak Hotel  zu hören, es sollte allerdings bis 1959 dauern, ehe der Titel auf einem Album (in diesem Falle passend For LP Fans Only  genannt) erhältlich war. 1970 fand sich das Lied ebenfalls auf der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1.

 

Fazit & Bewertung

Die Single Heartbreak Hotel / I Was The One  bedeutete für Elvis den ganz großen Durchbruch. Zudem machte die Scheibe sofort klar, dass der junge Mann weit mehr konnte, als nur bei Konzerten die Hüften kreisen zu lassen. Leider gingen Elvis' tatsächliche Leistungen als Sänger in den ersten Jahren vollständig im Hype unter, der um seine Person veranstaltet wurde.