Baby Let's Play House / I'm Left, You're Right, She's Gone

Mit Baby Let's Play House / I'm Left, You're Right, She's Gone  veröffentlicht SUN Records am 10. April 1955 Elvis' vierte Single.

Zum ersten Mal wird der junge Sänger auch national wahrgenommen, denn am 16. Juli notiert Billboard die Scheibe erstmals in der Hot Country Singles Chart. Insgesamt hält sich Baby Let's Play House  fünfzehn Wochen lang und erreicht die Plätze 5 (Most played by jockeys) und 10 (Best sellers in stores).

Nach Elvis' Wechsel zu RCA Victor übernimmt der Mediengigant die Scheibe im November 1955 ins eigene Programm.

Baby Let's Play House

Der Song stammt aus der Feder von Arthur Gunther, der ihn 1954 auch als erster aufnahm. Elvis folgte ihm irgendwann zwischen dem 30. Januar und 04. Februar 1955. Zwei Takes spielte er von Baby Let's Play House  ein, später hielt Sam Phillips aber den ersten Durchgang für den besseren und erklärte Take 1 zum Master.

Die Umschreibung to play house  bezeichnet eigentlich das Nachspielen eines Familienlebens durch Kinder. Wenn der Sänger hier allerdings seine Lady zu diesem Spiel auffordert, ist definitiv nur von einem ganz bestimmten Teil des Familienlebens die Rede - nämlich dem Produktionsprozess ebendieser Kinder.

Im Gegensatz zu Gunther begann Elvis den Song mit dem Refrain und änderte auch die Zeile ..you may get religion, baby  in ...you may have a pink Cadillac. Damit spielte er wohl auf sein eigenes Transportmittel an, das heute zu den Ikonen der 1950er zählt.

Erstmals auf einem Album fand sich Baby Let's Play House  im Jahr 1959 als Teil der Compilation A Date With Elvis, später folgte eine weitere Veröffentlichung auf The Sun Sessions  (1976).

 

I'm Left, You're Right, She's Gone

Stan Kesler, ein Gitarrist aus dem Dunstkreis von SUN Records, brachte Sam Phillips den Song You're Right, I'm Left, She's Gone  und dieser hielt ihn für das perfekte Vehikel für seinen neuen Star.

Das Trio Elvis, Scotty & Bill wurde hier übrigens erstmals durch einen Schlagzeuger ergänzt. Somit wurde Jimmie Lott die Ehre zuteil, der erste Drummer zu sein, der jemals auf einer Presley-Aufnahme zu hören war.

Bereits im Vorjahr hatte sich Elvis an You're Right, I'm Left, She's Gone  versucht, auf die Single schaffte es jedoch erst der sechste Take der zweiten Session vom April 1955. Auf dem Label brachte Sam Phillips den Titel durcheinander und nannte ihn I'm Left, You're Right, She's Gone. Statt den Fehler zu korrigieren, beließ er es allerdings dabei, so dass das Lied bis heute auf den meisten Tonträgern noch so bezeichnet wird.

Im September 1956 fand sich der Song auch auf der EP Any Way You Want Me, im Album-Format war er später auf For LP Fans Only  (1959) und The Sun Sessions  (1976) erhältlich.

 

Fazit & Bewertung

Im Vergleich zur vorangegangenen Single stellt Baby Let's Play House / I'm Left, You're Right, She's Gone  wieder eine deutliche Steigerung dar, die sich auch kommerziell auswirkte. Beide Songs gelten heute - völlig zu Recht - als Klassiker.