Tickle Me (Soundtrack)

Am 15. Juni 1965 bringt RCA Victor die Soundtrack-EP zum Film Tickle Me  auf den Markt.

Mit 100.000 verkauften Kopien notiert Billboard die Scheibe am 10. Juli auf dem 98. Platz der Hot 100. Insgesamt hält sich der Tonträger sieben Wochen lang in der Hitparade und erreicht Rang 70.

In Großbritannien sind EPs noch immer gefragt, hier gibt es sogar noch eine eigene Hitparade für dieses Format. Tickle Me  wird in der UK-Chart zum Nummer 3-Hit, so dass RCA Victor hier sogar einen zweiten Teil auf den Markt bringt. Weltweit verkauft sich die EP etwa 400.000 Mal.

Für das Cover nutzte RCA Victor ein Werbefoto für den Spielfilm Roustabout. Natürlich wurde es nicht versäumt, auf die kommende Jubiläums-LP des Protagonisten hinzuweisen. Die Rückseite der Bildhülle stell eine Variation des Covers der Viva Las Vegas-EP dar und ist eine Werbefläche für die vorangegangenen Presley-Veröffentlichungen in diesem Format.

Um Geld zu sparen verzichtete Allied Artists auf die Produktion eines eigenständigen Soundtracks und griff stattdessen auf vorhandenes Material zurück. Für diese EP bediente man sich an den Alben Elvis Is Back!  (1960), Something For Everybody  (1961), Pot Luck With Elvis  (1962) und Fun In Acapulco  (1963).

I Feel That I've Known You Forever

Die EP beginnt mit einer Ballade aus der Feder von Doc Pomus und Alan Jeffreys. Elvis nahm den Titel am 19. März 1962 im RCA Studio B in Nashville, Tennessee auf und benötigte dafür 5 Takes. Erstmals veröffentlicht wurde dieses wunderbare Liebeslied im Sommer 1962 auf der LP Pot Luck With Elvis.

 

Slowly But Surely

Die Aufnahme stammt vom 27. Mai 1963 aus dem RCA Studio B in Nashville, Tennessee. Elvis arbeitete an einer neuen LP, die dann zu Gunsten der Greatest Hits Compilation Elvis' Golden Records - Volume 3  und weiterer Soundtrack-Alben gestrichen wurde. So landeten die Aufnahmen als Lückenfüller auf diversen LPs und Singles.

Auch Slowly, But Surely  ereilte dieses Schicksal. Erstmals zu hören war der Titel als Bonus Song auf dem Album Fun In Acapulco.

 

Night Rider

Den flotten Popsong kannten die Fans bereits von dem Album Pot Luck With Elvis  (1962). Eingespielt wurde er am 15. Oktober 1961, Take 3 wurde zum Master. Geschrieben wurde der Song von Doc Pomus und Mort Shuman.

 

Put The Blame On Me

Put The Blame On Me  entstand am 12. März 1961 im RCA Studio B in Nashville, Tennessee und wurde im selben Jahr auf der LP Something For Everybody  herausgebracht. Die Autoren heißen Kathleen Twomey, Fred Wise und Norman Blagman, Take 5 wurde seinerzeit zum Master.

 

Dirty Dirty Feeling

Mit der Jerry Leiber/Mike Stoller Komposition endet schließlich diese EP. Im Gegensatz zu den anderen Liedern singt Elvis hier aggressiver. Der Grund liegt darin, dass er den Titel bereits am 3. April 1960 aufnahm. Zu dieser Zeit hatte sich der King noch nicht diesen sanften Gesangsstil angeeignet, der in den folgenden Jahren zu seinem Markenzeichen werden sollte.

Der vierte Take wurde damals zum Master erklärt, erstmals veröffentlicht wurde er auf dem Album Elvis Is Back!  (1960).

 

Fazit & Bewertung

Der Tickle Me-Soundtrack bot den Fans bekannte Songs auf einem sterbenden Tonträger-Format. Zudem änderte sich langsam, aber sicher der Musikgeschmack, so dass die Aufnahmen inzwischen ein wenig altbacken wirkten. An der Qualität der Lieder ändert das natürlich nichts, aus heutiger Sicht stellt Tickle Me  einen der hörenswertesten Soundtracks des Kings dar.