King Creole - Volume 2 (Soundtrack)

Kurz nach der Veröffentlichung von King Creole - Volume 1  schiebt RCA Victor am 29. Juli 1958 eine zweite EP hinterher.

Billboard notiert sie ab dem 25. August zweiundzwanzigmal in der Best Selling Pop EPs Chart, wo die Scheibe den zweiten Platz erreicht und diese Position 18 Wochen lang hält.

Mit einem Gesamtergebnis von circa 1,2 Millionen verkauften Kopien steht King Creole - Volume 2  ihrem Vorgänger nur wenig nach und wird ebenfalls 1992 mit einem Platin Award ausgezeichnet.

Auch für die Verpackung der zweiten King Creole-EP bediente sich RCA Victor bei den Promo-Aufnahmen von Paramount.

 

Trouble

Die EP beginnt mit einem der besten Presley-Songs überhaupt. Elvis legt ein Höchstmaß an Bedrohlichkeit in seine Stimme und liefert eine grandiose Interpretation dieser Komposition von Jerry Leiber und Mike Stoller ab. Im Jahr 1968 eröffnete der King auch seine TV Show SINGER presents Elvis  mit dieser Nummer und sang den Song auch während des Elvis Summer Festival 1973  in Las Vegas.

Die Studio-Aufnahme vom 15. Januar 1958 (Take 5 wurde zum Master) blieb jedoch unerreicht. RCA Victor brachte sie auf dem Album King Creole  (1958) und der 4-LP-Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  (1971) noch einmal heraus. Eine weitere Fassung findet sich auf dem Album Elvis  (1968).

 

Young Dreams

Geschrieben wurde der Popsong mit bluesigem Einschlag von Martin Kalmanoff und Aaron Schroeder, die Aufnahme stammt vom 23. Januar 1958, der achte Durchgang wurde zum Master-Take. Auch dieser Titel findet sich auf der LP King Creole  (1958) und der Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  (1971).

 

Crawfish

Fred Wise und Ben Weisman schrieben Crawfish  für Elvis, der den Titel am 15. Januar binnen 7 Takes einspielte. Die weibliche Stimme gehört der Sängerin Kitty White. Für den Master kürzte man die Aufnahme um etwa eine Minute, zudem wurde der Gesang von Ms. White ein wenig in den Hintergrund gemischt und mit einem Hall-Effekt versehen.

Crawfish  passt perfekt in die entsprechende Filmszene, als Highlight würde ich die Nummer aber nicht betrachten. Später war sie auch auf dem Album King Creole  (1958) und dem LP-Set The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  (1971) zu hören.

 

Dixiland Rock

Wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich um einen Rock'n'Roll Song mit Dixiland-Einflüssen. Geschrieben wurde er von Aaron Schroeder und Rachel Frank, es tauchen aber auch immer wieder die Namen Claude DeMetrius und Fred Wise auf. Elvis spielte den Dixiland Rock  am 16. Januar 1958 ein, Take 14 wurde zum Master.

Zur allgemeinen Überraschung findet sich das Lied ebenfalls auf dem King Creole-Soundtrack (1958) und der Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2.

 

Fazit & Bewertung

Musikalisch kann es King Creole - Volume 2  durchaus mit seinem Vorgänger aufnehmen, die Highlights der EP heißen Trouble  und Dixiland Rock.