Love Me Tender (Soundtrack)

Zwei Monate nach der Veröffentlichung der Hit-Single Love Me Tender  folgt am 21. November 1956 die gleichnamige EP.

Billboard wählt Poor Boy  zum Hauptsong und notiert ihn am 29. Dezember auf Rang 54 der Single-Hitparade Hot 100. Insgesamt hält sich der Tonträger 11 Wochen lang und erreicht den 35. Platz. Ab dem 2. September 1957 wird die EP zudem für eine Woche in der Top LPs Chart geführt und auf Position 22 gesetzt.

Nachdem eine EP Chart installiert wurde, taucht der Love Me Tender-Soundtrack ab dem 13. Januar 1958 für vier Wochen auch in dieser Hitparade auf und schafft es bis zur Nummer 9. Zunächst verkauft RCA Victor innerhalb der USA etwa eine halbe Million Kopien, später wächst die Zahl auf mehr als 1,25 Millionen.

Anno 1992 erhält Elvis dafür posthum einen Platin-Award. Der weltweite Absatz der Soundtrack-EP wird auf zwei Millionen Einheiten geschätzt.

Das Cover-Foto zeigt den Sänger während der Dreharbeiten zum entsprechenden Spielfilm, auf der Rückseite sind Liner Notes zu finden.

Die Aufnahmen entstanden am 24. August 1956 auf der 20th Century Fox Stage 1 in Hollywood, Kalifornien. Produziert wurde die Session von Lionel Newman, der Arrangeur hieß Ken Darby, die Technik betreuten Bob Mayer und Ken Runyon.

Statt Elvis' eigener Band kamen hier Vito Mumolo (Gitarre), Michael Rubin (Bass), Richard Cornell (Schlagzeug), Luther Rountree (Banjo) und Dom Frontieri (Akkordeon) zum Einsatz. Für den Hintergrundgesang sorgte, logisch bei der Wahl des Arrangeurs, das Ken Darby Trio (Rad Robinson, Jon Dodson und Charles Prescott).

Am 4. und 5. September fanden an gleicher Stelle weitere Sessions statt. Die Beteiligten waren dieselben, die einzige Ausnahme bildete Carl Fortina, der nun statt Dom Frontieri das Akkordeon bediente.

Alle Songs wurden von Ken Darby speziell für den Spielfilm komponiert. Weil Darby aber öffentlich nicht in Erscheinung treten wollte und man dem neuen Rock'nRoll-König außerdem 50% der Komponisten-Tantiemen zugesichert hatte, ließ er als Urheber seine Frau Vera Matson und Elvis Presley eintragen.

Im Jahr 2014 veröffentlicht das Sammler-Label Follow That Dream Records eine Classic Album-Ausgabe von Love Me Tender. Neben den Songs der Original-Veröffentlichung sind hier auch die Stereo-Versionen der Lieder sowie Bonus Tracks und Outtakes zu hören.

 

 

Love Me Tender

Die Ballade basiert auf dem Klassiker Aura Lee  und entstand am 24. August 1956 innerhalb von nur zwei Takes.

Schnell avancierte der Song zum Favoriten der weiblichen Fans und fand sich später auch auf den Alben Elvis' Golden Records  (1958), A Legendary Performer  (1974), Pure Gold  (1975) und der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970). Live-Versionen sind auf den LPs Elvis  (1968) und Elvis As Recorded At Madison Square Garden  (1972) zu finden.

Insgesamt finde ich den Song ganz nett, zu meinen Favoriten würde ich ihn aber nicht zählen.

 

Let Me

Der Sänger bittet hier seine Dame zu einer schlagerhaften Country-Melodie um einen weiteren Tanz.

Die Musik wurde innerhalb von zwei Takes am 4. September 1956 aufgenommen, einen Tag später folgte der Gesang. Für den Master nutzte man die Durchläufe 3 und 4.

1971 wurde Let Me auf der 4-LP-Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  herausgebracht.

 

Poor Boy

Musikalisch zielt Poor Boy  in dieselbe Richtung, inhaltlich könnte man die Nummer mit Was brauche ich Geld, solange ich Dich habe  zusammenfassen.

Der dritte Take vom 24. August 1956 bildete die Basis des Masters. Am 4. September wurde ein "Partial Verse Track" eingespielt, zu dem am folgenden Tag der Gesangspart hinzugefügt wurde. Hier entschied man sich für die Takes 3 und 6. Für den Zusammenschnitt ließ man die Basisaufnahme um 0,45% langsamer laufen.

1959 veröffentlichte RCA Victor Poor Boy  auch auf dem Album For LP Fans Only, auf der 1971 herausgebrachten 4-LP-Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2  war der Song ebenfalls zu hören.

 

We're Gonna Move

Die EP schließt mit We're Gonna Move, das auf dem Traditional There's A Leak In This Old Building  basiert.

Die Grundlage des Masters bildete ein Zusammenschnitt der Versuche 4 und 9 vom 24. August 1956. Am selben Tag spielte man auch zusätzlichen Hintergrundgesang, sowie Händeklatschen und Fingerschnippen ein. Hier entschied man sich für die Takes 2 und 1. In der schlussendlich veröffentlichten Version wurde auf den nachträglichen Chor jedoch verzichtet.

Als Teil der LP A Date With Elvis  brachte RCA Victor den Titel anno 1959 noch einmal heraus, zwölf Jahre später fand er sich auch auf der bereits erwähnten Box The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2.

 

Fazit & Bewertung

Die Songs sind ganz nett, können den regulären Studio-Aufnahmen aber keinesfalls das Wasser reichen. Damit wies bereits dieser frühe Soundtrack in die Richtung, die Elvis mit seinen Movie Tunes einschlagen sollte.