Heartbreak Hotel

Um den Erfolg des Nummer 1-Hits Heartbreak Hotel  weiter auszuschlachten, veröffentlicht RCA Victor am 20. April 1956 eine EP gleichen Namens.

Billboard wählt Money Honey  zum Hauptsong und notiert die Nummer in den Top 100 erstmals am 12. Mai auf Rang 84. Insgesamt hält sich das Lied fünf Wochen lang und erreicht den 76. Platz.

Nachdem eine Hitparade für EPs eingeführt wurde, ist Heartbreak Hotel  ab dem 21. April 1958 auch in dieser Chart zu finden. Hier wird die Scheibe zwar nur dreimal notiert, schafft es dafür aber bis zur Nummer 5.

Innerhalb der USA verkauft sich die EP 500.000 Mal, was von der RIAA im Jahr 1992 mit einer Goldenen Schallplatte honoriert wird. Der weltweite Gesamtabsatz wird auf eine Million Stück geschätzt.

Das Cover-Foto wurde von Alfred Wertheimer geschossen, der den aufstrebenden Sänger zu Beginn des Jahres ein paar Tage lang begleitete. Die Rückseite wartet mit Liner Notes und einem Promo-Foto vom November 1955 auf.

 

 

Heartbreak Hotel

Die Aufnahme entstand am 10. Januar 1956, Take 7 wurde zum Master. Der Sänger wurde von seiner Freundin verlassen und lebt nun im Hotel der gebrochenen Herzen, das sich passenderweise am Ende der Einsam-Straße befindet. Alles ist tieftraurig und offenbar gibt es keinen Weg zurück, wenn man erstmal hier abgestiegen ist. Auch in Elvis' Gesang spiegelt sich diese leicht morbide Stimmung wunderbar wieder, das grandiose Echo trägt nicht unerheblich zum Gesamtbild des Songs bei.

Der Produzent Steve Sholes dürfte wohl kaum an Heartbreak Hotel  interessiert gewesen sein, denn bis dato hatte Elvis vor allem mit aufgepeppten Versionen bekannter Country-Songs Erfolg gehabt. Zudem stieß die Aufnahme hausintern auf herbe Kritik. Ob er letztlich auf Elvis' Gespür vertraute oder einfach glaubte, das eigenwillige Talent nach einem selbstverantworteten Flop besser steuern zu können, ist mir natürlich nicht bekannt. Schlussendlich setzte sich der Künstler jedoch durch und legte mit Heartbreak Hotel / I Was The One  die erfolgreichste Single-Veröffentlichung des Jahres vor. Weitere Diskussionen dieser Art dürften danach kaum noch stattgefunden haben.

Geschrieben wurde Heartbreak Hotel  von Mae Boren Axton und Tommy Durden. Weil Mrs. Axton das junge Talent ein wenig fördern wollte, ließ sie ihn ebenfalls als Komponisten eintragen und sicherte ihm somit ein Drittel der Tantiemen.

Ursprünglich erschien die Single Heartbreak Hotel / I Was The One  im Januar 1956, später war die A-Seite auch auf den LPs Elvis' Golden Records  (1958), Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1  (1970) und A Legendary Performer  (1974) zu hören. Live-Aufnahmen befinden sich auf den Alben Elvis  (1968) und Elvis As Recorded At Madison Square Garden  (1972).

 

I Was The One

Der Popsong I Was The One  war deutlich konventioneller, aber deshalb keinesfalls schlechter. Geschrieben wurde er von Aaron Schroeder, Claude DeMetrius, Hal Blair und Bill Peppers. Die Aufnahme erfolgte am 11. Januar 1956 binnen zehn Takes. Weil aber die Durchläufe zwei, drei und sieben doppelt angesagt wurden, wird der Master als Take 7b bezeichnet.

Erneut wurde der Sänger verlassen, diesmal wendet er sich aber direkt den den neuen Lover seiner Ex-Freundin. Offenbar hatte der Interpret seinerzeit ein völlig unbeflecktes Mädel vorgefunden, denn nach eigenen Angaben hat er ihr beigebracht zu küssen, die Wangen zu streicheln oder bei Bedarf auf die Tränendrüse zu drücken. Und kaum ist das Werk vollbracht, orientiert sich die Lady partnerschaftlich neu! Verpackt wird diese traurige Geschichte in eine nette Pop-Ballade mit Radio-Appeal, die sich in den 1950ern auch im Konzertprogramm des Kings wiederfand.

Wie bereits erwähnt, erschien I Was The One  im Januar 1956 auf einer Single. Es sollte allerdings bis 1959 dauern, ehe der Titel auch im Album-Format (in diesem Falle passend For LP Fans Only  genannt) erhältlich war. 1970 fand sich das Lied ebenfalls auf der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1.

 

Money Honey

Von der LP Elvis Presley  ist nun Money Honey, eine Aufnahme vom 10. Januar 1956, zu hören. Obwohl der Song bereits seit geraumer Zeit ein fester Bestandteil des Bühnenprogramms war, kam kein zufriedenstellender Take zustande, so dass Steve Sholes den Master aus den Versuchen 5 und 6 zusammenschneiden musste.

Geschrieben wurde die Nummer von Jesse Stone, erstmals veröffentlicht wurde sie 1953 von den Drifters. Elvis mochte deren Lead-Sänger Clyde McPhatter sehr und coverte später noch mehrere seiner Songs.

In Money Honey  bittet der zahlungsunfähige Sänger seine Frau um Geld, wird von ihr für einen solventeren Partner verlassen und zieht daraus den Schluss, dass es besser sei, zunächst die finanziellen Verhältnisse der potenziellen Partnerin abzuklären, bevor man sich auf eine Beziehung einlässt.

 

I Forgot To Remember To Forget

Zwar handelte es sich hier nur um die B-Seite der Single Mystery Train, doch stellte der Song im Spätsommer 1955 Elvis' ersten landesweiten Country & Western Hit dar. Die Nummer stammt aus der Feder von Stan Kesler und Charlie Feathers. Letzterer nahm den Song auch für SUN Records auf, doch wurde er schlussendlich nicht veröffentlicht.

In den 1950ern gehörte die Country-Nummer zum Live-Programm des Kings und wurde unter anderem während einiger Auftritte in der populären Radioshow The Louisiana Hayride  gespielt. Im LP-Format war I Forgot To Remember To Forget  auf A Date With Elvis  (1959) und The Sun Sessions  (1976) zu hören.

Mit dem Country-Song in mittlerem Tempo bringt der Sänger seinen Liebeskummer zum Ausdruck. Eigentlich wollte er die Dame längst ad acta gelegt haben, aber sie geht ihm einfach nicht aus dem Kopf und er stellt fest, dass er wohl vergessen habe, sich daran zu erinnern, zu vergessen.

 

Fazit & Bewertung

Neues bekamen die Fans hier nicht zu hören, doch war die Kombination der aktuellen Nummer 1-Single, eines Country-Hits und eines erstklassigen Album-Titels durchaus attraktiv.