C'mon Everybody (Budget Release)

Obwohl RCA Victor erst im Juni 1971 das Vollpreis-Album Love Letters From Elvis  auf den Markt brachte, veröffentlicht CAMDEN bereits im Juli die Budget-LP C'mon Everybody.

Am 24. des Monats steigt der Tonträger für elf Wochen in die Top LPs Chart ein und erreicht dort den 70. Platz. Die RIAA honoriert die US-Verkäufe im Jahr 2004 mit einer Goldenen Schallplatte.

In Großbritannien wird C'mon Everybody  auf Rang 5 notiert, weltweit setzt CAMDEN etwa zwei Millionen Kopien ab.

Das Album fasst einige Filmschlager zusammen, die zuvor nur im EP-Format erhältlich gewesen waren und von RCA Victor aktuell nicht mehr angeboten wurden. Im Detail handelte es sich um Songs der EPs Follow That Dream  (1962), Kid Galahad  (1962), Viva Las Vegas  (1964) und Easy Come, Easy Go  (1967).

Vollkommen konträr zum Inhalt zeigt das Cover den Sänger im August 1970 in Las Vegas. Auf der Rückseite ist ein Foto einer Menschenansammlung zu sehen, in das man die Lied-Titel in Form von bunten Luftballons und Transparenten hineinkopiert hat.

 

C'mon Everybody

Hier handelt es sich nicht etwa um den Rock'n'Roll-Klassiker von Eddie Cochran, sondern um einen Filmschlager aus der Feder von Joy Byers. Trotzdem gefällt mir der Song recht gut und auch Elvis' Vortrag kann sich durchaus hören lassen.

Aufgenommen wurde der Song am 9. Juli 1963, insgesamt benötigte Elvis fünf Takes. Erstmals zu hören war C'mon Everybody  auf der EP Viva Las Vegas.

 

Angel

Die Ballade wurde von Sid Tepper und Roy C. Bennett für den Soundtrack von Follow That Dream  verfasst, Elvis benötigte zur Aufnahme sieben Takes. Auch diese wunderbar gesungene Liebeserklärung gefällt mir sehr gut und zählt für mich zu den besten Movie Tunes.

 

Easy Come, Easy Go

Der Titelsong des gleichnamigen Spielfilms stammt aus der Feder von Ben Weisman und Sid Wayne und wurde von Elvis am 28. September 1966 innerhalb von neun Takes aufgenommen.

Der Sänger hat in jedem Hafen ein anderes Mädchen, alles ist unkompliziert, eben Easy Come, Easy Go. Ich würde den Song als typischen Filmschlager dieser Tage beschreiben - nicht schlecht, aber auch eben nichts Besonderes. Anfang 1967 veröffentlichte RCA Victor den Titel auf der entsprechenden Soundtrack-EP.

 

A Whistling Tune

Die Edwards/David-Komposition hatte Elvis bereits für den Film Follow That Dream  aufgenommen, nachdem sie dort aber keine Verwendung fand, spielte er die Nummer für Kid Galahad  am 26. Oktober 1961 noch einmal neu ein.

Den Master stellte man aus den Versuchen 1 und 8 zusammen. Das hier zu hörenden Pfeifen stammt jedoch nicht von Elvis, sondern von dem Jordanaires-Sänger Ray Walker.

 

Follow That Dream

Das Lied stammt aus der Feder von Fred Wise und Ben Weisman und wurde von Elvis binnen sechs Takes aufgenommen. Die Botschaft, man solle unbedingt seinem Traum folgen, wird in eine flotte Pop-Melodie verpackt und von Elvis mit Begeisterung gesungen. Ich halte Follow That Dream  für einen der besten Filmsongs des Kings.

 

King Of The Whole Wide World

Alles ist gut, solange Du nur ein Lied auf den Lippen hast. So in etwa lautet die Aussage dieser Komposition von Ruth Batchelor und Bob Roberts. Am 26.Oktober 1961 spielte Elvis 31 Takes dieses Liedes ein, war aber mit keiner Version zufrieden. Und so entstanden am folgenden Tag weitere vier Versuche, von denen der letzte schließlich zum Master-Take erklärt wurde.

Anno 1962 war der Song erstmals auf der EP Kid Galahad  zu hören. In Deutschland veröffentlichte RCA Victor King Of The Whole Wide World  auch auf einer Single, die in der Hitparade den 26. Platz erreichte.

 

I'll Take Love

Weiter geht es mit einem flotten Popsong aus dem Soundtrack des Spielfilms Easy Come, Easy Go. Geschrieben wurde er von Dolores Fuller und Mark Barkan. Weil am 28. September 1966 kein zufriedenstellender Take eingespielt werden konnte, wurde der Master aus den Durchläufen 4, 8 und 3 zusammengeschnitten.

 

Today, Tomorrow And Forever

Hier handelt es sich um eine Bearbeitung von Franz Liszts Liebestraum  durch Bill Giant, Bernie Baum und Florence Kaye. Elvis nahm diese wunderschöne Ballade am 11. Juli 1963 in nur vier Takes auf.

Ursprünglich handelte es sich um ein Duett mit Ann-Margret, das in seiner vollständigen Form allerdings erst 2002 auf der 4-CD-Box Today, Tomorrow And Forever  veröffentlicht wurde.

 

I'm Not The Marrying Kind

Das lustige Liedchen von Mack David und Sherman Edwards zählte seinerzeit zu den schwächeren Songs der EP Follow That Dream. Elvis benötigte 8 Versuche für diesen typischen Filmschlager, der auch auf dieser LP nicht zu den Highlights gehört.

 

This Is Living

Der Ausflug in die Hollywood-Jahre des Kings endet mit einem weiteren Song nach dem Motto Mach Dir keine Sorgen und genieße das Leben. Text und Musik stammen von Fred Wise und Ben Weisman, die Aufnahme entstand am 27. Oktober 1961 innerhalb von 10 Takes. Erstmals zu hören war This Is Living  auf der EP Kid Galahad.

 

Fazit & Bewertung

Mit C'mon Everybody  bot CAMDEN den Fans einmal mehr die Gelegenheit, längst aus dem RCA-Katalog gestrichene Songs zu einem fairen Preis nachzukaufen oder die alten EPs durch eine neue Langspielplatte zu ersetzten.