One Broken Heart For Sale

 

Am 29. Januar 1963 veröffentlicht RCA Victor als Vorgeschmack auf den Soundtrack zum Spielfilm It Happened At The World's Fair die Single One Broken Heart For Sale / They Remind Me Too Much Of You. Ab dem 16. des Folgemonats notiert Billboard die A-Seite in der Hot 100, wo sie sich im Zuge ihres 9wöchigen Aufenthaltes von Rang 59 bis zur Nummer 11 vorarbeitet. Eine Woche nach dem Hauptsong steigt auch die B-Seite mit Position 74 in die Hitparade ein, wird viermal notiert und erreicht den 53. Platz. Die RIAA honoriert die US-Verkäufe im Jahr 1992 mit einer Goldenen Schallplatte. Auf dem europäischen Kontinent kann Elvis in England, Irland, Norwegen und Belgien mit One Broken Heart For Sale jeweils einen Top10-Hit verbuchen. Weltweit geht die Single 1,4 Millionen Mal über die Ladentheken, kommt also auf einen Gegenwert von 280 Millionen bezahlten Streams.

Damit erreicht die Single nicht mal ein Drittel der Absatzzahl des Vorgängers Return To Sender / Where Do You Come From und stellt überdies auch noch die erste Presley-Veröffentlichung mit neuen Songs seit 1956 dar, die den Einzug in die Top10 der US-Charts verfehlt. Bei RCA Victor dürfte man diese 45er seinerzeit als Totalausfall betrachtet haben.

Im Jahr 2016 wurde der komplette Katalog des Kings neu gemastert und mit hochauflösendem Equipment eingelesen. Auch MQA-Versionen wurden erzeugt. Somit ist Sony in der Lage, sämtliche Tracks mit dem hauseigenen Hi-Res Logo bzw. beim entsprechenden Anbieter mit Tidal Masters zu kennzeichnen. Zwar macht eine HD-Abtastung aus einer analogen Aufnahme keinen HD-Track und selbst die Standartauflösung von 44,1 kHz / 16 Bit übersteigt das menschliche Hörvermögen, aber immerhin sind somit alle Presley-Songs in best möglicher Qualität über die Streaming-Portale verfügbar.

 

One Broken Heart For Sale

Der flotte Popsong wurde von Otis Blackwell und Winfield Scott geschrieben und auch von Blackwell selbst aufgenommen. Elvis' Fassung entstand am 22. September 1962 bei Radio Recorders in Hollywood, Kalifornien. Take 5 wurde zum Master. Mit einer Laufzeit von nur 1:34 Minuten ist das Lied für eine Single extrem kurz, so dass es ein wenig verwundert, weshalb man bei RCA Victor nicht auf die Film-Version zurückgriff, die eine Strophe mehr aufweist und dadurch zumindest die Schallmauer von zwei Minuten durchbricht.

Obwohl der Sänger hier sein Herz ausschüttet und selbiges bei dieser Gelegenheit auch gleich zum Kauf anbietet, verbreitet One Broken Heart For Sale mit seiner schwungvollen Melodie sofort gute Laune und geht direkt ins Ohr. Dass der Song dabei wie ein Verwandter des ebenfalls von Blackwell/Scott stammenden Return To Sender klingt, stört mich dabei nicht wirklich.

1970 veröffentlichte RCA Victor One Broken Heart For Sale auf der 4-LP-Box Worldwide 50 Gold Award Hits - Volume 1 erneut.

 

They Remind Me Too Much Of You

Die Ballade wurde ebenfalls am 22. September 1962 eingespielt, diesmal benötigte Elvis jedoch vier Anläufe mehr.

Für den Autor des Songs, Don Robertson, wurde es zum absoluten Glücksfall, während dieser Session auch als Pianist gebucht worden zu sein. Denn irgendwem fiel plötzlich auf, dass die Melodie von They Remind Me Too Much Of You ein wenig zu sehr an Chapel In The Moonlight erinnerte und es eventuell Probleme mit dem Copyright geben könnte. Normalerweise hätte man in dieser Situation einfach auf einen anderen Titel zurückgegriffen, doch weil Don im Studio war, konnte er schnell die entscheidenden Passagen ändern, so dass der Song schlussendlich im Film blieb. Kurioserweise erinnert They Remind Me Too Much Of You trotz aller Änderungen noch immer an ein anderes Lied - und zwar an das ebenfalls von Robertson komponierte Anything That's Part Of You.

Später wurde die Ballade noch einmal auf dem 4-LP-Set The Other Sides - Worldwide Gold Award Hits Volume 2 (1971) und dem CAMDEN Album Elvis Sings Hits From His Movies - Volume 1 (1972) herausgebracht.
 

Fazit & Bewertung

Beide Songs gefallen mir ausnehmend gut und gehören unter den Movie Tunes zu meinen absoluten Favoriten.

 

Soweit bekannt liegen die Bildrechte am Single-Cover bei RCA Records.