Devil In Disguise

 

Im Juli 2022 bringt FTD die nächste Sessions-Box auf den Markt. Diesmal geht es um den Mai 1963 und somit jenes Album, das dann schlussendlich doch nicht realisiert wurde. Demzufolge heißt das Produkt Devil In Disguise - The "Lost Album" Sessions.

Dieselben Sessions wurden bereits anderthalb Jahrzehnte zuvor auf dem Classic Album "Elvis Sings Memphis Tennessee" dargereicht, hier sind nun aber sämtliche Takes enthalten und die Tonqualität wurde noch einmal überarbeitet. Dies geschah durch Sebastian Jeansson, der tatsächlich nochmal eine Verbesserung erziehlen konnte.

Produziert wurde das Set, es handelt sich um drei CDs in einem 7" Digi-pak nebst Booklet in einem Schuber, von Ernst Jorgensen und Roger Semon. Wie üblich sind die Herren fest in der Vergangenheit verwurzelt und beschränken sich auf eine physische Veröffentlichung.

Die erste CD sortiert die Masters nach deren Veröffentlichungsdaten. Auf den beiden folgenden Scheiben sind dann die Takes vom 26. und 27. Mai 1963 sowie -quasi als Bonus- vom 12. Januar 1964 zu finden. Am letztgenannten Tag spielte Elvis die Songs "Memphis Tennessee" und "Ask Me" noch einmal neu ein und nahm überdies auch "It Hurts Me" auf.

Zu den Inhalten der einzelnen Scheiben geht's hier:

CD 1    CD 2    CD 3

 

Fazit & Bewertung

In schöner Verpackung und bester Tonqualität liefert uns FTD einen Elvis in Hochform.

 

 

Soweit bekannt liegen die Bildrechte am Cover bei Follow That Dream Records / Sony Music Entertainment.