The "His Hand In Mine" Sessions

 

Der März 2021 bringt eine weitere Sessions-Box, diesmal bekommen wir The "His Hand In Mine" Sessions. Optisch bleibt Follow That Dream Records dem Format treu, es gibt eine Umverpackung mit Bildcover und Inhaltsangabe, ein wie eine Tapebox gestaltetes Digi-pak mit den Tonträgern sowie ein Booklet mit dem Cover der Original-LP.

Die erste Disc enthält die Masters in derselben Reihenfolge wie seinerzeit auf dem Album, als Zugabe gibt es die im Single-Format veröfentlichten Tracks Crying In The Chapel und Surrender. Auf den CDs Nummer zwei und drei ist dann die Aufnahmesession zu hören. Es handelt sich hier übrigens tatsächlich um eine einzelne Sitzung. Am 30.10.1960 fing man um 18:30 Uhr mit den Aufnahmen an, am folgenden Tag wurde um 8:00 Uhr Vollzug gemeldet und das Album sowie die beiden Single A-Seiten waren im Kasten!

Wie bereits im Jahr 2006 beim Classic Album, so beauftragten die Produzenten Roger Semon und Ernst M. Jorgensen auch für die Box das altbewährte Team Sebastian Jeansson/Vic Anesini mit dem Remastering und dem Mix der Aufnahmen. Obwohl schon das alte Set mit einer großartigen Tonqualität punkten konnte, schafften es die beiden Herren, mit der fortgeschrittenen Technik noch ein Fünkchen mehr aus den alten Aufnahmen herauszuholen. Ich wüsste nicht, wo es tontechnisch noch Potenzial zur Steigerung gäbe.

Über die Labels gelangt ihr zum Inhalt der jeweiligen CDs.

Fazit & Bewertung

Die komplette Session in großartigem Sound und schicker Verpackung. On top gibt's noch einen Mr. Presley in gesanglicher Hochform.

 

 

Soweit bekannt liegen die Bildrechte am Cover bei Follow That Dream Records / Sony Music Entertainment.