Der Internationale Durchbruch

 

1956
Am 10. Januar finden die ersten Schallplattenaufnahmen für RCA statt. Obwohl die Verantwortlichen des Labels mit den Ergebnissen unzufrieden sind, werfen Sie nur siebzehn Tage später die Single Heartbreak Hotel / I Was The One  auf den Markt. Im März folgt die LP Elvis Presley, eine Zusammenstellung bis dato unveröffentlichter SUN-Aufnahmen und neuer RCA-Einspielungen. Um auch ein weniger zahlungskräftiges Publikum anzusprechen, werden zur gleichen Zeit eine EP und eine Doppel-EP mit Liedern des Albums herausgegeben.

Heartbreak Hotel  wird in den Billboard-Charts zum Nummer 1-Hit, das Album erreicht ebenfalls die Spitze der Hitparade und stellt den ersten Long Player der Musikgeschichte dar, mit dem eine Schallplattenfirma mehr als 1 Million US-Dollar einnimmt.

Schon früh sorgt Colonel Parker dafür, dass Elvis auch im Hintergrund kräftigt mitverdient. Neue Songs sollen nach Möglichkeit bei der Firma Elvis Presley Music verlegt werden , an der sein Klient zu einem Viertel beteiligt ist. Im Fernsehen ist Elvis jetzt ebenfalls zu sehen, sechsmal tritt er in der populären Stage Show  von Jimmy und Tommy Dorsey auf. Am 26. März absolviert der Sänger Probeaufnahmen für den Filmproduzenten Hal B. Wallis.

Zum Ablauf des Quartals übernimmt Colonel Parker offiziell das Management von Elvis. Die Geschäftsverbindung mit Hank Snow hat er gelöst, so dass er seinem neuen Klienten exklusiv zur Verfügung steht. Für seine Dienste erhält er 25% der Einnahmen.

Als eine der ersten Amtshandlungen befreit er Elvis von dem inzwischen hinderlichen Engagement bei der Louisiana Hayride. Gegen die Zahlung von $ 10.000 und die Zusage eines Benefiz-Konzertes im Dezember wird der Sänger vorzeitig aus dem Vertrag entlassen. Die Bezahlung von Scotty Moore und Bill Black wird ebenfalls geändert, ab sofort werden die beiden nicht mehr prozentual an den Einnahmen beteiligt und mit einer festen Rate pro Einsatz vergütet.

Als Resultat des Screen-Tests im Vormonat bekommt Elvis das Angebot für einen Spielfilm. Paramount zahlt $ 15.000 und erwirbt Optionen für sechs weitere Leinwandeinsätze, für die der Jungstar jeweils $ 5.000 mehr bekommt. Der siebte Streifen würde ihm somit $ 100.000 einbringen. Parker und Presley akzeptieren den Deal.

Als nächsten Schritt plant der Colonel, seinen Klienten auch einem gesetzteren Publikum schmackhaft zu machen. Deshalb bucht er ihn für zwei Wochen im New Frontier Hotel in Las Vegas. Als Gage erhält der als Atomic Powered Singer  angekündigte Teeny-Star $ 15.000.

Auch RCA ändert die Marschrichtung und bringt als nächstes die konservative Ballade I Want You, I Need You, I Love You  auf den Markt. Im Hintergrund sind erstmals die Jordanaires zu hören, eine Gospelgruppe, die Elvis seit Jahren bewundert. Zwar wird das Lied zum Nummer 3-Hit, mit den Verkaufszahlen von Heartbreak Hotel  kann die Single aber nicht konkurrieren.

In Las Vegas kommt Elvis ebenfalls nicht wie geplant an, das zumeist ältere Publikum steht seiner Musik und Bühnenshow ratlos gegenüber.

Den Fernsehzuschauern ergeht es ähnlich. Die Darbietung von Hound Dog  in der Milton Berle Show  am 5. Juni wird als skandalös gewertet und sorgt für einen Sturm der Entrüstung. Als Reaktion darauf lässt Steve Allen den frisch ausgerufenen Rock'n'Roll-König in seiner Show mit einem Frack bekleidet auftreten und das Lied einem Basset-Hund vorsingen. Die Rechnung geht auf, durch die Comedy-Elemente bleiben ihm Anfeindungen erspart. Nach der Aufzeichnung der Show stellt sich ein sichtbar übermüdeter Elvis um 22:30 Uhr den Interview-Fragen der Show Hy Gardner Calling!

Am folgenden Tag nimmt er Hound Dog  auch im Studio auf. Als RCA den Song wenige Wochen später zusammen mit Don't Be Cruel  auf einer Single veröffentlicht, stürmen beide Songs die Billboard-Charts und verkaufen sich allein innerhalb der USA mehr als vier Millionen Mal.

Unterdessen hat Colonel Parker einen Vertrag mit dem Merchandise-Profi Hank Saperstein abgeschlossen. Gegen die Einmalzahlung von $ 35.000 und einen Gewinnanteil von 45% darf der Unternehmer Elvis' Image vermarkten. Schon bald werden mehr als 100 verschiedene Produkte mit dem Antlitz oder Namenszug des Sängers erhältlich sein.

Am 13. August unterschreibt Elvis einen Vertrag mit 20th Century Fox. Für $ 100.000 wird er in dem Western The Reno Brothers  auftreten. Danach hat das Studio Optionen auf zwei weitere Film-Projekte, für die der Sänger jeweils $ 50.000 mehr erhalten würde. Am 20. August läuft die Produktion an, wenig später wird beschlossen, einige Lieder in das Drehbuch einzubauen und den Film in Love Me Tender  umzubenennen. Den Titelsong stellt Elvis am 9. September in der Ed Sullivan Show  vor. Colonel Parker hat für drei Auftritte in der TV-Sendung eine Gage von $ 50.000 ausgehandelt - ein neuer Branchenrekord.

Etwa zur selben Zeit bringt RCA alle Songs des Albums Elvis Presley  noch einmal im Single-Format auf den Markt. Zudem wird mit der EP The Real Elvis  der Erfolg von Hound Dog  und Don't Be Cruel  ausgeschlachtet. Das Resultat dieses Coups sind weitere 1,6 Millionen verkaufte Tonträger. Im September wird schließlich auch der Titelsong des neuen Spielfilms veröffentlicht, was Elvis einen weiteren Nummer 1-Hit einbringt.

Aufgrund dieser Verkaufserfolge handelt Colonel Parker im Oktober einen neuen Vertrag mit RCA aus. Demnach erhält sein Klient eine 5%ige Tantieme, die mit einer jährlichen Zahlung von $ 135.000 und wöchentlichen Raten von $ 1.000 verrechnet wird.

Love Me Tender  läuft am 15. November in den Kinos an, RCA veröffentlicht zeitgleich eine entsprechende Soundtrack-EP. Im selben Monat bringt das Label die zweite LP des Rock'n'Roll-Königs auf den Markt. Das Werk heißt schlicht Elvis  und übertrifft den Rekordabsatz des Vorgängers um 200.000 Kopien. Abermals werden die besten Songs auch im EP-Format veröffentlicht. Auch diese Tonträger verkaufen sich millionenfach.

Am 16. November wird der Verlag Gladys Music bei der ASCAP (American Society Of Composers, Authors And Publishers) registriert. Die andere Gesellschaft, Elvis Presley Music, ist wie Hill & Range mit der BMI (Broadcast Music Incorporated) verbunden. Hintergrund ist, dass einige Komponisten zur ASCAP gehören, anderen zur BMI. Durch die zwei Verlagsgesellschaften kann Colonel Parker jetzt Geschäfte mit beiden Parteien abschließen und seinem Klienten entsprechende Publishing-Tantiemen sichern.

Als Elvis am 4. Dezember das SUN-Studio besucht, platzt er in eine Aufnahme-Session von Carl Perkins. Am Klavier sitzt kein geringerer als Jerry Lee Lewis, später schaut auch Johnny Cash kurz vorbei. Carl, Jerry Lee und Elvis musizieren spontan drauf los, Sam Phillips reagiert sofort und lässt ein Tonband mitlaufen. Nach dem Tod des Kings würden die Aufnahmen unter dem Titel The Million Dollar Quartet  auf den Markt gebracht werden.

Elf Tage nach dieser Jam-Session steht Elvis für das Abschlusskonzert bei der Louisiana Hayride  in Shreveport auf der Bühne. Unter den Zuschauern befindet sich auch Hal Kanter, der zu Beginn des kommenden Jahres für Paramount einen Film mit dem Sänger drehen soll. Seine Eindrücke wird er in das Drehbuch einfließen lassen.

In diesen Tagen ändert Elvis auch ein wenig seien Look und beginnt damit, sich die Haare schwarz zu färben.

Zum Ende des Jahres ist die Marke Elvis Presley fest etabliert. Seine Schallplattenverkäufe überschreiten 10 Millionen Kopien, er hat Filmverträge mit Paramount und 20th Century Fox und die Live-Shows sind ausverkauft. Seine TV-Auftritte garantieren Höchstquoten und die Merchandising-Industrie läuft auf Hochtouren. Zudem verdient der Sänger durch die Firmen Elvis Presley Music und Gladys Music auch am Verlagsgeschäft mit. Nie zuvor war ein Star so allumfassend vermarktet worden wie Elvis.

Finanziell zahlt sich dieses Vorgehen natürlich aus, mit $ 282.349,66 betragen seine aktuellen Einnahmen das Zehnfache des Vorjahres.